Perimeter-Schutz

Ihr Ansprechpartner ist:

Tobias Kötzel
Projektleiter
+49 (0)911 - 935954-49
tobias.koetzel@mno.de

Beim Perimeterschutz geht es in erster Linie darum, den unautorisierten Zutritt auf ein Grundstück und/oder in ein Objekt zu detektieren. Hierbei wird zwischen Peripherieschutz (Außenhautschutz) und Objektschutz unterschieden. Der genaue Bedarf(Gesamtschutzziele) wird während eine Gefährdungsanalyse ermittelt. Die nachfolgende Übersicht listet die häufigsten Bedrohungen auf, die es zu berücksichtigen gilt:

Gezielte kriminelle Handlungen

  • Sabotage
  • Geiselnahme
  • Überfall
  • Diebstahl
  • Einbruch
  • Spionage

Ungezielte kriminelle Handlungen

  • Vandalismus
  • Demonstrationen mit gewaltbereiten Personenkreisen.

Für detaillierte Auskünfte steht Ihnen Ihr Ansprechpartner gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Bereit für Ihre individuelle Lösung?